Ausbildung als Multiplikatoren/innen für Bildungsarbeit

 

 

Ausbildung von in Deutschland lebenden Lateinamerikanern/innen als Multiplikatoren/innen für die entwicklungspolitische Bildungsarbeit

Liebe InteressentInnen,

ihr möchtet mehr über die globalen Zusammenhänge in Bezug auf Eure Herkunftsländer erfahren und wollt Euer Potenzial als lateinamerikanische MigrantInnen nutzen, um für Themen der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit zu sensibilisieren? Dann solltet ihr JETZT die Chance nutzen und Euch für dieses spannende Projekt bewerben!

Worum geht‘s?

Die TeilnehmerInnen …

  • werden durch Seminare für die entwicklungspolitische Bildungsarbeit ausgebildet
  • werden befähigt, sich als MultiplikatorInnen aktiv zu den UN-Nachhaltigkeitszielen (SDGs) zu beteiligen
  • erstellen während der Seminartage Bildungsmaterial für Projekttage an Schulen
  • führen selber Projekttage an Schulen (3.-6. Klasse) durch

Es werden insgesamt vier Module mit unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten: Wasser, Energie und Klima, Flucht, Konsum.

Ihr könnt entweder an einem oder auch mehreren Modulen teilnehmen.

Jedes Modul beinhaltet insgesamt vier Tage zur Vorbereitung: an diesen Seminartagen erfahrt ihr mehr zu dem jeweiligen Schwerpunkt, lernt andere Organisationen kennen und erstellt zusammen in der Gruppe Bildungsmaterial für SchülerInnen.

Anschließend könnt ihr euer erworbenes Wissen an insgesamt drei Projekttagen teilen. Ihr werdet 3.-6. Klassen besuchen und euer erstelltes Bildungsmaterial nutzen, um die Schüler und Schülerinnen für euer Schwerpunktthema zu sensibilisieren.

 

Die Module finden in den folgenden Monaten statt:

Wasser (März-Juni)

Die Teilnehmer*innen erhalten fundierte Fachkenntnisse über die Ressource Wasser und ihre globalen Herausforderungen.

–> Bewerbungsfrist 29.02.2020


Energie und Klima (August 2020-November 2020)

Wie stehen unsere alltäglichen Lebensweisen mit den globalen Auswirkungen des Klimawandels im Zusammenhang? Was können wir tun, um Klima und Umwelt zu schützen?

–> Bewerbung bis zum 15. Juli 2020


Flucht und Migration (Februar 2021-Mai 2021)

Welche Ursachen gibt es für Flucht und Migration und welche globalen Auswirkungen haben diese?  Wie tragen wir zu einer toleranten Welt ohne Rassismus bei?

–> Bewerbung bis zum 15. Januar 2021


Konsum (Juni 2021 – September 2021)

Unser Konsumverhalten wird zu einer Belastungsprobe für die Umwelt. Oftmals wissen wir nicht, welche Folgen unser alltäglicher Konsum hat. Wir lernen unser eigenes Konsumverhalten zu hinterfragen und erarbeiten Handlungsvorschläge für ein umweltbewussteres Leben.

–>Bewerbung bis 15. Mai 2021

 

Wen suchen wir?

Menschen aus Lateinamerika, die in Deutschland/NRW leben und die

  • Interesse haben Schulkindern die UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs) und die globale Zusammenhänge in Bezug auf ihre Herkunftsländer zu vermitteln
  • ihre Potenziale als MigrantInnen entfalten möchten
  • Freude und Motivation an Öffentlichkeitsarbeit und Affinität zu entwicklungspolitischen Themen haben
  • über Grundkenntnisse in Deutsch verfügen
  • für den geplanten Zeitraum von einem Modul (4 Monate) entsprechende Zeit zur Verfügung haben

Bewirb Dich jetzt und werde Teil des Teams!

Schicke uns deinen Lebenslauf und ein kurzes Motivationsschreiben an: info@lateinamerikazentrum.de